Make-Up

Das passende Make-Up

Make-up- für viele Frauen eine unverzichtbare Sache. Ob Wimperntusche, Rouge oder Lippenstift- in kaum einer Damenhandtasche lässt sich kein Schminkutensil finden. Aber wozu brauchen wir eigentlich Make-up und wieviel ist wirklich erlaubt?
Was bedeutet der Begriff Make-up?

Make-up ist im engeren Sinne eine Creme oder Flüssigkeit, welche den nattürlichen Hautton färbt oder tönt. Es wird auf das gesamte Gesicht aufgetragen, um einen optimalen Teint zu erhalten und Hautunreinheiten zu verstecken. Im weiteren Sinne versteht man unter Make-up alle Hilfsmittel, welche dazu dienen, das gesamte Gesicht, also auch Augen und Mund zu betonen bzw. zu verschönern.
Bereits im alten Ägypten verwendeten Frauen natürliche Materialien, wie beispielsweise Kupferspat, zum Schminken. Ausgrabungen zeigen, dass Ägypterinnen ihre Augen oft schwarz bemalten- dadurch wurde vermutlich die Entwicklung des Kajal-Stiftes inspiriert.
Wozu sich schminken?

Make-up soll vor allem Frauen dabei helfen, ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Aber auch immer mehr Männer verwenden Make-up. In Film und Theater ist die Anwendung von Make-up bei männlichen Schauspielern bereits Routine.
Bei Frauen wird das natürliche Gesicht durch einzelne Details wie rote Wangen oder getuschte Wimpern positiv hervorgehoben.
Wieviel Make-up ist eigentlich gut?

Grundsätzlich gilt: Weniger ist oft mehr. Es ist nicht gerade vorteilhaft, das ganze Gesicht unter einer “Maske” zu verstecken. Sinn des Make-ups ist es lediglich, die positive Wirkung des natürlichen Gesichtes zu verstärken. Möchte man gerne einen natürlichen Look, sollte man grundsätzlich entweder die Augen oder die Lippen betonen. Beides wirkt oftmals zu mächtig.
Eine Grundierung, ein Abdeckstift, Puder und Rouge können natürlich immer verwendet werden. Danach sollte man sich entscheiden: Entweder betonte Lippen oder betonte Augen. Wählt man beispielsweise einen roten Lippenstift, sollte man keine oder lediglich eine dezente Farbe auf die Augenlider auftragen und Wimperntusche verwenden. Möchte man die Augen strahlen lassen, ist auch ein Kajalstift zu empfehlen – In diesem Fall sollte man die Lippen lediglich durch ein leichtes, natürliches Lipgloss oder Lippenbalsam glänzen lassen.
Ausnahmen hierbei sind natürlich einzigartige Anlässe wie Karneval, Bälle oder Theaterauftritte- hier kann man schon einmal gerne mehr auffallen.

Grundsätzlich ist bei Make-up alles erlaubt! Wichtig ist nur, sich vor dem Schminken darüber Gedanken zu machen, wofür man sich verschönert und wie man wirken möchte. Der Anlass entscheidet zumeist, wieviel Make-up optimal ist!

 

Bild: © Maksim Šmeljov / Fotolia.de

You might also like

Leave a Reply