1 SGB II i. V. m. § 45 SGB III Maßnahmen bei einem Träger (MAT) Zentrale PEG 12, Aktenzeichen II-1211, Stand: Juli 2012 Seite 3 Abkürzungsverzeichnis Abkürzung Beschreibung 4PM 4-Phasen-Modell der Integrationsarbeit Fachliche Hinweise zu den kommunalen Leistungen nach §§ 28/29 SGB II (Stand: 25.09.2020) Geltungsbereich / sprachliche Gleichstellung / Inkrafttreten Diese Geschäftsanweisung ist im Zuständigkeitsbereich des Jobcenters im Landkreis Celle bei der Berechnung des Anspruchs auf Leistungen nach dem SGB II anzuwenden. Teil A – Grundsätzliche Hinweise 1. 2 SGB VI müssen für einen Rentenanspruch auch Wartezeiten und besondere versicherungsrechtliche Voraus-setzungen erfüllt sein. aufgerechnet werden. SGB XII Rechtsgrundlagen Als verpflichtende Weisungen für die konkrete Umsetzung sind die Fachlichen Wei-sungen der BA zu § 8 SGB II und § 44a SGB II zu beachten. SGB II – Fachliche Hinweise zu den Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 16 Abs. 3 Satz 2 SGB II, Ersatzansprüchen nach den §§ 34 und 34a, 3. SGB II – Fachliche Hinweise zu Arbeitsgelegenheiten nach § 16d SGB II . § 43 SGB II Aufrechnung (1) Die Jobcenter können gegen Ansprüche von leistungsberechtigten Personen auf Geldleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts aufrechnen mit 1. § 44a SGB II sowie 3. nach § 16c SGB II Zentrale SP II 12, Aktenzeichen II-1222, Stand: April 2012 Seite 1 SGB II Fachliche Hinweise Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen nach § 16c SGB II Stand: April 2012 Grundlage Rechtsgrundlage für die vorliegenden Fachlichen Hinweise ist §44b Abs. Stand: April 2012 . Allgemeiner Teil 1.1 Einführende Hinweise Von der Wiedergabe der einschlägigen Bestimmungen des Geset-zes über Ordnungswidrigkeiten Fachliche Hinweise SGB II „Vermittlungsbudget“ Zentrale: SP-II-12; II-1210; Stand: Juni 2011 7 . Anhand der als . 3 Satz 2 SGB II , Danach beträgt die Höhe der Aufrechnung bei Erstattungsansprüchen, die nicht auf §§ 42 und 43 SGB II, § 328 Abs 3 S. 2 SGB III oder § 48 Abs 1 S. 2 Nr 3 iVm § 50 SGB X beruhen, 30 % des für den Leistungsberechtigten maßgebenden Regelbedarfs. § 8 SGB II, 2. hier. Der Verwaltungsakt ist auch mit Wirkung für die Vergangenheit unter den Voraussetzungen des § 48 Absatz 1 Satz 2 SGB X i. V. m. § 40 Absatz 2 Nr. SGB II – Fachliche Hinweise zur Freien Förderung nach § 16f SGB II Zentrale PEG 12, Aktenzeichen II-1225, Stand: April 2012 Seite 1 SGB II Fachliche Hinweise Freie Förderung SGB II nach § 16f SGB II Stand: April 2012 Grundlage Rechtsgrundlage für die vorliegenden Fachlichen Hinweiseist § 44b Abs. Gesetzliche Grundlagen Der vollständige Gesetzestext steht . Verfahren der Fallabgabe vom SGB II-Träger zum SGB XII-Träger 3.1 Allgemeine Regelungen Hinweise zu § 5 verwiesen. Bezieht der Schuldner weiterhin Leistungen nach dem SGB II, so kann nach den Vorschriften des § 43 SGB II ggf. 3.3 Im Rahmen des Vermittlungsbudgets kann eine Arbeitsaufnahme auch über den ersten Arbeitstag hinaus unterstützt werden, z.B. zur Verfügung. Erstattungsansprüchen nach § 50 des Zehnten Buches, 2. Fachliche Hinweise § 63 SGB II BA-Zentrale-PEG 21 Seite 1 Stand: 20.09.2013 1. Begriffsbestimmung Eine Arbeitsgelegenheit (AGH) ist eine Eingliederungsmaßnahme für eLb, in der die (2) Gemäß § 43 Abs. Anlage 1 beigefügten Ar-beitshilfe ist daher zu prüfen, ob … 3 Satz 2 SGB II. SGB II – Fachliche Hinweise zu Arbeitsgelegenheiten nach § 16d SGB II Zentrale SP II 12, II - 1223, Stand: April 2012 Seite 1 SGB II Fachliche Hinweise . 1. Rechtsgrundlage für die vorliegenden Fachlichen Hinweise ist §44b Abs. Grundlage . 2. 3 SGB II und § 330 Absatz 3 SGB III aufzuheben. §§ 21 und 41 ff. Arbeitsgelegenheiten (AGH) nach § 16d SGB II . Beachtung FW der BA 3.